Wir empfehlen den neuen Gegenstandpunkt, der sich wieder vor allem mit dem Krieg in der Ukraine, seinen Auswirkungen auf das Leben in Deutschland und seine geistig-moralische Verarbeitung auseinandersetzt. Auf contradictio findet ihr öffentliche Veranstaltung zum Thema, an denen ihr digital teilnehmen könnt. Wenn ihr eine Diskussionsveranstaltung zu einem der Themen aus dem aktuellen GegenStandpunkt mit uns in MV machen wollt, dann schreibt uns gerne an.









Wir empfehlen den neuen Gegenstandpunkt, der sich nur mit dem Krieg in der Ukraine und mit begleitenden Phönomene auseinandersetzt. Wenn nicht gerade Sommerpause ist findet ihr auf contradictio öffentliche Veranstaltung zum Thema, an denen ihr digital teilnehmen könnt. Wenn ihr eine Diskussionsveranstaltung zu einem der Themen aus dem aktuellen GegenStandpunkt mit uns in MV machen wollt, dann schreibt uns gerne an.









29.10. 17 - 19 Uhr - IKUWO Greifswald

„Konsument zu sein, ist nicht leicht“ lässt unter anderem das Greifswalder Katapult-Magazin verlauten und erklärt daraufhin gleich, womit man es da alles zu schaffen hat: mit manipulierender Werbung, wissenschaftlichen Appellen, Lifestyle-Tipps und nicht zuletzt, das Magazin macht es vor, mit moralischen Mahnrufen. Unterstellt ist alledem, dass die kapitalistische Ökonomie schlussendlich doch einen guten Zweck hätte: die Versorgung der Menschen. Dass diese Versorgung notorisch so furchtbar ausfällt, dass treibt nicht wenige Leute in die Unzufriedenheit und dazu, ihre Macht als Konsumierende mobilisieren zu wollen. Dass es mit dieser Macht nicht so weit her sein kann, wenn sie es doch sind, die die schlecht produzierten Güter am Ende konsumieren müssen, kommt ihnen dabei oft leider nicht in den Sinn.
 
Wir wollen uns mit euch zusammen erklären, wie die hiesige Wirtschaft funktioniert und worin die Fehler der Konsumkritik liegen.
Als Einstimmung in das Thema oder als Vertiefung nach der Veranstaltung empfehlen wir diesen Vortrag (youtube-Link) und/oder diese Artikel [1] [2].